Elektronische Rechnungen an die Öffentliche Verwaltung

Ab dem 31.03.2015 müssen alle Rechnungen gegenüber der öffentliche Verwaltung (Staat, Provinz, Gemeinden, Handelskammern, Sanitätseinheit, GSE, Wohnbauinstitut, Forstinspektorat, Berufskammern ) ausschließlich elektronisch ausgestellt, versendet und archiviert werden.

Inhalte, Dateinamen und das XML Format sind normiert (ein einscannen der Rechnung und die Übermittlung als PDF-Datei ist nicht möglich). Ebenso nötig ist die digitale Unterschrift. Der Elektronische Austausch erfolgt über das „Sistema di Interscambio“ (SDI). Die elektronischen Rechnungen müssen für 10 Jahre unter Garantie von gewissen Sicherheitsstandards gespeichert werden.

Dies alles setzt geeignete Softwarelösungen voraus und daher muss die Erstellung der Rechnungen und deren Archivierung an Dritte weitergegeben werden.

Die sogenannten PA-Rechnungen müssen eine eigene Nummerierung vorweisen (z.B. Nr. 1PA, 2PA usw.) und in ein eigenes Register eingetragen werden. (Andernfalls müssten alle Rechnungen elektronisch archiviert werden).

Unser Studio kann durch die Zusammenarbeit mit der GGN (unser Softwareanbieter) die elektronischen Rechnungen erstellen, verschicken und archivieren.

Kosten für die Übermittlung einzelner Pakete von Rechnungen (Mehrere Rechnungen die zusammen verschickt werden)

20 € für die erste Rechnung

10 € für jede weitere Rechnung

bei vielen Rechnungen kann eine Gesamtsumme vereinbart werden

Prozedur:

Das Unternehmen/der Freiberufler stellt in schriftlicher Form die Rechnung aus und sendet sie uns mit Mail oder Fax. Wir kümmern uns um den Rest.

Auf den Rechnungen muss der sogenannte „eindeutige Amtscode“ (Codice univoco ufficio) angegeben werden, welche von der öffentlichen Verwaltung mitgeteilt wird. Ebenso der CUP und CIG- Kodex (es gibt Ausnahmen wo diese beiden Kodexe nicht nötig sind). Es muss auch der IBAN angegeben werden, wohin das Geld überwiesen werden soll.

Jene Kunden welche unseren Service diesbezüglich nutzen wollen sind gebeten uns beigelegte Vollmacht zu unterschreiben. (leider nur auf Italienisch verfügbar, da wir sie nach Pordenone weiterleiten müssen) Vollmacht öffnen

Wer sich selbst um die elektronischen Rechnungen kümmern will kann sich an verschiedene Dienstleister wenden. Einige Dienstleister sind kostenlos wenn eine gewisse Anzahl von Rechnungen nicht überschritten wird. (z.B. Handelskammer oder Wirtschafts-und Finanzministerium). Da es sich hier um uns fremde Softwarelösungen handelt sind wir nicht in der Lage bei der Einschreibung/Übermittlung der elektronischen Rechnungen zu unterstützen oder Auskünfte zu geben.